Startseite

"Heute heilig" - Besinngungstag mit P. Michael Pfenning

Bildquelle: Pall_LM

Nachdem der Vizeprovinzial der Pallottiner P. Michael Pfenning SAC für die Schwestern in Bensberg und Refrath einen Besinnungstag gehalten hatte, kam er am 06.11.2013 nach Marienborn, um auch hier seine Gedanken zum Thema: "Heute heilig" mit den Schwestern zu teilen.

 

Viele interessante Anstöße und Impulse konnten gesetzt werden. Heiligkeit wurde immer wieder in Verbindung gesetzt mit einer gesunden Psyche und dem ganzheitlichen Menschsein vor Gott. Worte wie Freiheit, genießen können, zu sich selbst und zu anderen gut sein, fielen des öfteren. Auch das gehört zur Heiligkeit dazu. Es geht nicht um eine krankmachende Art der Selbstzerstörung, sondern um das gesunde Annehmen der eigenen Realität. Ebenso geht es nicht um dauerndes Leistungsdenken, sondern ums Frucht bringen. Jesus hat nicht gesagt: "Mache dich auf und bringe Leistung", sondern "bringe Frucht". Dazu gehört auch die Annahme meiner eigenen Abgründe. Diese Annahme nicht zu tun heißt im Schatten leben.

Wie gut es ist Gottes Ebenbild zu sein und wie wertvoll, konnte P. Pfenning gut vermitteln als er zur Erheiterung aller sagte – wohl aber mit der nötigen Ernsthaftigkeit: "Gut, dass es mich gibt und gäbe es mich nicht, dann müsste man mich erfinden." Denn Gott sah seine Schöpfung an und er sah, dass sie gut war.

Bildquelle: Pall_LM