Startseite
27. April 2021

April 2021

kurz notiert

Am Ostermontag, 5. April 2021 gab es in der neu renovierten Provinzhauskapelle in Limburg eine Emmaus-Begegnung. Aus den verschiedenen Häusern – Haus Felizitas, Haus Camaldoli und Pallottihaus – kamen wir zum ersten Mal nach mehr als einem Jahr zusammen. Die Freude war groß, dass wir Pallottinerinnen endlich in einer Andacht, die von Provinzoberin Sr. Astrid Meinert gestaltet wurde, wieder gemeinsam beten und uns anschließend frohe Ostern wünschen konnten. Leider sind wir im Alltag noch weiter getrennt, da zu den regulären Zeiten alle Bewohnerinnen und Bewohner von Haus Felizitas Zugang zur Kapelle haben und wir uns deshalb an die Vorgaben für öffentliche Altenheime halten müssen, die es zur Eindämmung der Corona-Pandemie gibt.

 

Am 6. April kamen zwei „Römische Pallottinerinnen“ aus Indien – Sr. Deepthy und Sr. Anthoni Mary – nach Limburg, die nun im Haus Felizitas in der Pflege tätig sind. Sie waren schon mehr als ein Jahr in Refrath und haben sich gut in Deutschland und in die Tätigkeit in einem hiesigen Altenpflegeheim eingelebt. Die Schwestern und MitarbeiterInnen in Refrath bedauerten sehr, dass die beiden sich verabschieden mussten. In Limburg aber freuten sich alle auf das neue Miteinander.

 

Am 16. April wurden die Pallottinerinnen in München von der Pfarrei St. Bonifaz verabschiedet. 1967 waren zwei Schwestern zum Studium hierher gekommen, die anschließend als Lehrerinnen an der Universität tätig waren und deshalb in der Stadt blieben. 1984 entstand aus diesen Anfängen eine kleine Niederlassung, die nun aber aufgelöst werden muss, da zwei der drei Schwestern gebeten hatten, nach Limburg ins Haus Felizitas umzuziehen.