Startseite
25. Mrz 2021

März 2021

kurz notiert

In Codó, Brasilien, bot die Juniorin Sr Joliane Alves Lima Ende Februar einer kleinen Gruppe von Mädchen einen "Kino-Nachmittag" über Maria von Nazareth an. Dies fand im geräumigen Kindergarten neben dem Schwesternhaus statt. Ihr Anliegen war es, die durch die Covid Pandemie verstreuten Jugendlichen einer Berufungspastoralgruppe durch das Beispiel Mariens zu ermutigen. Das Leben Mariens sollte ihnen als Symbol für Glauben, Stärke und als Inspiration für alle Frauen, gestern, heute und morgen nahegebracht werden. Nach dem Film gab es eine kleine Erfrischung und es folgte eine Austauschrunde. - Einige Tage später, am 6. März, reiste Sr. Joliane dann mit dem Pfarrvikar von Sao Raimundo, P. Deusdete, in das Landesinnere, wo sie mit einer Gruppe Jugendlicher über die Themen: jung sein – junger Christ sein – Entscheidung zum Ordensleben sprach. Dabei wurden verantwortungsbewusst die geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Ansteckung eingehalten.

 

In Timbiras gaben am 22. März Sr. Maria do Espírito Santo und die Juniorin Sr. Josinalda anhand eines Powerpoint Vortrags für die gesamte pallottinische Familie in Brasilien einen Einblick in die Geschichte unserer Kongregation. Laienmitglieder, Patres, römische Pallottinerinnen aus ganz Brasilien nahmen an diesem vom Nationalen Koordinationsrat organisierten und vom YouTube Kanal "ospalotinos" ausgestrahlten Programm teil.

 

Wir freuen uns, dass in Limburg die Renovierung der Kapelle noch vor Ostern abgeschlossen werden konnte. Sie wurde neu gestrichen und die Lampen mussten erneuert werden. Auch gibt es nun die Möglichkeit der Video-Direktübertragung in alle Zimmer des Altenpflegeheims. So können auf diesem Weg auch bettlägerige Bewohnerinnen und Bewohner an der hl. Messe und dem Stundengebet teilnehmen. Da auch dort die Renovierungsarbeiten zu Ende gehen, kann in den Wochen nach Ostern mit dem Bezug der Räume begonnen werden. Das Haus wird in Zukunft 91 Menschen Platz bieten.